favicon_B

Patchworkfamilie – Meins. Deins. Unser Geld.

Wie können wir Geld- und Rechtsfragen in Bonusfamilien regeln.

Wie können wir Geld- und Rechtsfragen in Bonusfamilien regeln?

Eine Buchrezension – ihr findet, dass hat diesem Blog gerade noch gefehlt?

Ich auch!

Und dieses, im November 2020, erschienene Buch ist jeden Cent wert. Auch wenn das Thema in den meisten von uns eher Fluchttendenzen weckt. Aber bleibt dran und haltet durch, es lohnt sich – in diesem Fall sogar monetär!

 

Buchtitel des Buches "Patchworkfamilie Meins. Deins. Unser. So regeln Sie Geld- und Rechtsfragen"

Lohnenswerte Ratschläge für alle Patch- und Bonusfamilien

 

Im Dezember bekam ich eine E-Mail von der Verbraucherzentrale NRW e.V. ob ich nicht Lust hätte, das neue Buch “Patchworkfamilie – Meins. Deins. Unser Geld.” von Maren Lohrer* zu rezensieren.

Jetzt ist Anfang Februar und ihr ahnt, dass ich für meine Lustentwicklung etwas Zeit gebraucht habe. Das Buch lag erst einmal gute 4 bis 5 Wochen auf meinem Schreibtisch und wurde von mir von links nach rechts verschoben. Ungewöhnlich, denn eigentlich bin ich ein totaler Sachbuchjunkie – aber Versicherungen, Steuerthemen, Erbfragen und Tipps zur Haushaltsführung…
Nicht gerade “heißer Scheiß”!

Aber was soll ich sagen, das Buch von Maren Lohner ist Gold wert und eine unbedingte Investitions-Empfehlung für alle die in einer Patchworkfamilie leben. Die Wirtschaftsjournalisten führt übersichtlich und leicht verständlich in die zentralen Geld- und Rechtsfragen ein. Das kann man natürlich von einem Ratgeber erwarten – aber sie macht das auf eine erstaunlich schmerzlose und überraschend schnelle Art.
Denn als ich ihr Buch (endlich mal) in die Hand nahm, weckte schon seine Machart in Sekundenschnelle mein Interesse und zog mich förmlich  ins Thema hinein. Schon der Klappentext ist schlau gestaltet. Dort finden sich unter der Headline “Für den schnellen Einstieg” schon wichtige Fragen wie z.B.:

“Was müssen wir beim Testament berücksichtigen, wenn wir nicht verheiratet sind?”

oder

“Können wir als Patchworkfamilie Versicherungsbeiträge sparen?”

Die ausführliche Antwort auf die zweite Frage ist dann ab Seite 107 im Kapitel “Sparpotenziale nutzen” zu lesen. Die potentiellen Spargebiete sind wiederum übersichtlich gegliedert in Versicherung, Rente und Steuer.

Bild von einem Ratschlag, der in übersichtlichen Informationskasten zu finden ist.

Zusätzlich finden sich wertvolle Tipps in Informationskästen. Z.B. hier zum schlauen Abschluss von Versicherungsverträgen.

 

Deepdive

Das Abtauchen in einzelne Themenbereiche wird einem in diesem Buch also wirklich leicht gemacht. Alleine das Lesen der einzelnen Informationskästen, liefert schon eine Menge Klarheit. Egal ob es um die “gemeinsame Immobilie ohne gemeinsamen Trauschein” oder um “die Adoption der Stiefkinder” geht. Sie liefern einen schnellen Einstieg in oft stiefmütterlich behandelte Themen – sorry, aber der Kalauer musste sein.

Rechtsfragen rund ums Sorgerecht werden übersichtlich in Infokästen beantwortet

Schon mal was vom “kleinen Sorgerecht” gehört? Auch in sorge-rechtlichen Dingen klärt dieser Ratgeber auf.

 

So manches aus dem Fließtext, lässt einen auch kopfschüttelnd zurück, denn unser Steuerrecht, Erbrecht und unsere Versicherungen sind noch lange nicht in der Wirklichkeiten und gelebten Vielfalt der Familien angekommen. Gerade deshalb ist diese Lektüre für uns Patchworker so wichtig, denn die Exempel, die hier beschrieben werden, sind keineswegs immer logisch und selbsterklärend!
Warum wird beispielsweise vorausgesetzt, dass der oder die neue Partner*In das Kind des anderen finanziell unterstützt, dieses dann aber genau wegen dieser Unterstützung, keine Sozialleistungen mehr beantragen kann? Oder dass das selbe Kind nicht zählt, wenn es ums BAföG geht?

Wann, wie und mit welchem Maß gemessen wird, erklärt dieses Buch und zeigt Lösungswege aus so manchem Paragrafen-Dschungel.

 

*Die Autorin Maren Lohrer ist Wirtschaftsredakteurin (unter anderem Handelsblatt, Capital, Euro) wurde mit dem Journalistenpreis „Die Service-Feder“ ausgezeichnet. Sie ist außerdem zertifizierte Mediatorin und anerkannte Trainerin für Verbraucherbildung in Bayern.

Share